Bezoar, Fremdkörper, Fasern

Aufrufe: 14

Bezoare sind Ansammlungen von Fremdmaterial im Verdauungstrakt. Beim Wellensittich sind diese eigentlich immer im Kropf zu finden.
Leider entstehen Bezoare aus Materialien, die uns Menschen viel Freude für‘s Auge und den Vögeln für den Schnabel machen.
Das sind z.B. Baumwollseile, die man zum Anschrauben fürs Käfiggitter kaufen kann, aber auch beliebte Naturseile wie Sisal und Kokos. Einer meiner Hennen wurden die Hanfmatten auf der Voliere zum Verhängnis, die ich danach natürlich für immer aus dem Bereich der Vögel verbannte.
Denn die Vögel können immer wieder einzelne Fasern verschlucken, wenn sie die Materialien mit dem Schnabel bearbeiten. Für schredderfreudige Tiere sind da besser unbedruckte, saubere Pappen, Packpapier oder Kork geeignet. Achtung, letzteres nur in Maßen, da das Schreddern von Kork die Brutigkeit stimulieren kann und das unter anderem zu Rivalitäten zwischen sonst befreundeten Tieren kommen kann.
Wenn über längere Zeit immer wieder Fasern abgeschluckt werden, bilden sich im Kropf feste Anballungen, die den weiteren Verdauungsweg nicht passieren und sogar einschränken können.
Eine üble Begleiterscheinung dessen ist es, dass dieses unverdauliche Material mit dem Speisebrei zu gären beginnt und dabei Giftstoffe entstehen können, die den Vogel schwer krank machen können.
Aus diesem Grund bastele ich mein Spielzeug nur aus unbehandelten Natur-Lederschnüren, Seegras, Seglerseil, Edelstahlketten oder Stahlseilen. Man sollte unbedingt darauf achten, dass man keine verzinkten Ketten erwischt, da dies zu lebensbedrohlichen Zinkvergiftungen bei Papageienvögeln führen kann.
Jedes Material hat natürlich seine Vor- und Nachteile, aber ich wähle zumindest diejenigen, die meiner Meinung nach das geringste Risiko bergen.