Der richtige Standort

Aufrufe: 17

Der richtige Standort für den Käfig

Mir liegt das Thema besonders am Herzen, weil ich früher selbst viele Fehler gemacht habe, ich aber das Glück hatte, dass meine Vögel überlebt haben.
Und das ist bei der Küchenhaltung keineswegs selbstverständlich.
Vögel haben in Küchen absolut nichts verloren, da die Dämpfe von beschichteten Pfannen oder Backblechen einen qualvollen Erstickungstod innerhalb weniger Minuten hervorrufen können.
Die Berichte betroffener Halter, die nur völlig hilflos zusehen können, haben mich immer sehr traurig gemacht.
Es wurde auch berichtet, dass selbst kleinste Rückstände beispielsweise von Reinigungsmitteln wie Backofenreiniger ebenfalls zu einem schnellen Tod zuvor gesunder Vögel geführt hätten.
Mal abgesehen von diesen worst-case Szenarien ist die Küche für die Vögel auch überhaupt nicht schön.
Die zum Teil fettigen und intensiven Gerüche beim Kochen und Essen sind nichts für die frischluftliebenden Tiere.
Von Gefahren wie heiße Herdplatten, gefüllte Spülbecken etc. will ich gar nicht reden.
Und ich persönlich möchte auch in dem Raum, in dem ich meine Speisen zubereite, aus hygienischer Sicht keine Vögel haben. Vögel sind nicht stubenrein und lassen ihre Ausscheidungen überall falllen. Auch Gefiederstaub oder sogar Daunenfedern möchte ich nicht mitessen. Ich liebe meine Tiere, aber das geht mir dann aus hygienischer Sicht zu weit.
Doch ich finde, dass allein die Gründe aus Vogelsicht ausreichen, dass klar wird, dass jeder Raum in der Wohnung besser geeignet ist als die Küche!!!

Wichtig ist auch, die Vögel keiner direkten Sonne oder warmer Heizungsluft auszusetzen. Vor allem, wenn diese nicht ausweichen können, weil sie in einem Käfig oder einer Voliere eingesperrt sind.

Ist die Raumluft sehr trocken, kann ein Luftbefeuchter oder ein Luftreiniger mit Befeuchtungsfunktion Abhilfe schaffen. Ansonsten sind auch flache Tonschalen auf der Heizung geeignet, um die Luftfeuchte zumindest nicht so weit absinken zu lassen, dass die Schleimhäute austrocknen. Denn diese bieten nur einen wirksamen Schutz gegen Infektionen, wenn sie ausreichend feucht sind.

Wall-E, mein Luftreiniger mit Befeuchtungs-Funktion

Für den so wichtigen Schlaf der Wellensittiche ist auch ein Raum als Standort sinnvoll, in dem die Wellensittiche am Abend nicht mehr durch Lichtflackern wie z.B. durch einen Fernseher oder Geräusche gestört werden. Denn Schlafmangel ist bei Wellensittichen genauso schädlich wie bei uns Menschen.

Selbstverständlich sollte es mittlerweile sein, dass Beutegreifer keinen Kontakt (auch nicht in Sichtweite) zu den Wellensittichen haben sollten. Denn dies bedeutet für die kleinen Sittiche als Fluchttiere, dass sie im Dauerstress leben müssen. Ich habe einmal zwei Wellensittiche übernommen, die als einzige aus einem größeren Schwarm überlebt haben. Auf deren Zimmervoliere lungerten nämlich nach einem Umzug die Hauskatzen, was die meisten Vögel nicht überlebten. Lediglich Käpt´n ist aus dieser Haltung noch übrig geblieben. Dieses Einbein lebt dafür aber sehr glücklich seit fast zwei Jahren in meinem Schwarm.

Käpt´n