Seite wählen

Hermine

Aufrufe: 24

Hermine

Einzug: 14. Juli 2018
Schlupf: 2015
Farbe: hellgrün mit brauner Zeichnung
Besonderheiten: gichtähnlich verdickte Aufwölbungen an der Zehenaufzweigung beidseits, neigt zu Brutigkeit und sitzt gerne auf Gipseiern, deutliche Irisringe
Partner: Korbinian

Hermine zog mit Herbie, der ein Hürdenwelli wurde und unter dem Reiter “meiner Pflegestelle” zu finden ist, aus dem Tierheim Ludwigsburg ein. Die Beiden saßen dort und hatten kaum Vermittlungschancen, da sie PBFD-positiv sind. Da ich diese Erkrankung ohnehin im Schwarm habe, durften sie einziehen.

Eine gute Entscheidung für die Vögel, denn sie haben sich absolut gar nichts zu sagen. Herbie lebt mittlerweile glücklich in der Fußgängervoliere und Hermine bewohnt ab und an ein Einzelappartement mit ihren Gipseiern, da sie andere Hennen angreift, wenn sich diese ihrem “Gelege” nähern.

Ihr Partner Korbinian unterstützt sie auch voll und ganz bei ihrem Kinderwunsch und füttert sie, wenn nötig sogar mehrfach täglich durch das Gitter.

Hormonbedingt nimmt der vergrößerte Legedarm viel Platz in der Körperhöhle ein, weswegen Hermine auch häufig große Mengen Kot auf einmal absetzt.

Ende Oktober 2018 ist ihr rechtes Füßchen so stark angeschwollen, dass sie ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel erhalten musste. Auch ihr Ring musste entfernt werden, da ansonsten die Blutzufuhr nicht mehr lange gesichert gewesen wäre.

Es bleibt zu hoffen, dass sich diese liebenswerte Henne bald wieder erholt.